Blog · Nachhaltig Leben

Meine Ressourcen – für ein nachhaltigeres Leben


Es gibt viele Möglichkeiten ein nachhaltigeres Leben zu führen und die wenigsten von uns haben schon alle Ressourcen ausgeschöpft.
Auch ich gehöre definitiv noch nicht dazu.

Doch um Neues umzusetzen benötigt man erst einmal Informationen.

Im Laufe der letzten Monate habe ich vieles entdeckt, das jeder nutzen kann ohne großen Aufwand. 🙂

In diesem Beitrag möchte ich mit dir einmal all meine Ressourcen teilen, von denen ich mein Wissen beziehe.
Ich habe alle bereits genutzt oder nutze sie noch, ich stelle dir also nichts vor, dass ich nicht auch wirklich kenne.
(Ok, es gibt ein paar Ausnahmen die ich aber auch dementsprechend kennzeichne. 🙂 Hier habe ich von anderen sehr gute Rezensionen bekommen bzw. Überzeugen mich die Projekte die dahinter stehen.)

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag eine Art kleine Bibliothek bieten kann über die du leicht Zugang auf die verschiedensten Bereiche im Thema Nachhaltigkeit und Zero Waste bekommen kannst.

Aber Achtung: Auch ich bin nur ein Mensch und mein Leben besteht nicht 24/7 daraus mich mit diesen Themen auseinander zu setzen.
Alle Ressourcen die ich unten aufführe empfinde ich als gut, doch wenn du anderer Meinung bist kannst du mir das gerne immer schreiben. Doch bitte in einem freundlichen Umganston. 🙂

Ich behaupte auch nicht, dass das die einzigen und/oder besten Ressourcen sind, du kannst wenn dir das nicht reicht auch immer noch selbst googeln und recherchieren. Wenn du etwas Spannendes findest wäre ich super happy, wenn du das mit mir teilst!
Ich erhebe also keinen Anspruch auf Vollständigkeit, dennoch werde ich auch Links hinzufügen, wenn ich neue Ressourcen für mich entdecke. 🙂

Ressourcen von A – Z…

… werde ich das nicht aufdröseln, dafür in verschiedene Kategorien, ich hoffe das entspricht auch deinen Vorlieben. 🙂

So hast du nämlich die Möglichkeit dir auch immer direkt das Medium zu suchen, welches dir am besten gefällt. Das ist doch klasse, oder? 🙂

Also, los geht´s!

Blogs

wastelandrebel – der erste Blog auf den ich in Bezug auf Zero Waste gestoßen bin, hier findest du wirklich viel zu allen Möglichen bereichen. Shia, die Blogbesitzerin hat auch ein Buch veröffentlich, welches du hier kaufen kannst. Ich habe es auch und schaue besonders wegen der DIY-Rezepte gerne immer wieder rein.

Mehr als nur Grünzeug
Die liebe Jenni steckt hinter diesem tollen Blog. Sie berichtet auch viel über ihren Weg zu mehr Nachhaltigkeit, klärt umfassend über Themen wie z.B. „Ist Glas besser als PLastik?“ auf und postet regelmäßig tolle Rezepte!

zerowastelifestyle
Gerade für Familien ist dieser Blog perfekt geeignet. Nun kann ich wirklich noch nichts zum Thema „Müllfrei mit Kind(ern)“ sagen, dafür kann das Olga Witt. Sie bietet zudem auch Vorträge an (die genauen Daten findest du hier) und auch sie hat ein Buch geschrieben, welches du hier kaufen kannst. (Dieses habe ich allerdings noch nicht gelesen!)

the simple Home
Ilka und ihre Familie (Mann plus ihre drei Kinder) leben vegan und Zero Waste auf dem Land. Wie das geht? Mit guter Planung, Schritt-für-Schritt Arbeit und Routinen. 🙂 Gerade für Eltern und Menschen die nicht direkt einen Unverpackt Laden um die Ecke haben empfehle ich diesen Blog, da er Hoffnung mach t wie oft der Gedanke „Das geht nicht weil…“ vorherrscht.
Weiterhin findet ihr auch bei Ilka sehr leckere Rezepte die es wert sind ausprobiert zu werden. 🙂

Suchmaschine

ecosia
Diese Suchmaschine ist wirklich unschlagbar, sie ist im Grunde genauso gut wie Google aber viel ökologischer. Denn durch ihre Werbeeinahmen pflanzt Ecosia Bäume! Das bedeutet mit jeder deiner Suchen trägst du ein bisschen zum Wiederaufbau unserer Baumkulturen bei. 🙂
Noch mehr Infos findest du hier.

Webseiten mit Infos, Tipps und Co.

smarticular

utopia

Auf beiden Webseiten findest du Artikel mit Rezepten, Anregungen, Tipps und Tricks rund um ein nachhaltigeres Leben. Im Grunde kann hier nahezu jede deiner Fragen beantwortet werden. Allerdings würde ich wie immer raten trotzdem breit gefächert zu recherchieren und immer auf das Datum eines Beitrages zu achten. Es gibt nahezu St.-mündig neue Erkenntnisse im Bereich Natur/Wissenschaft und Co. sodass es immer Sinn macht so viele Seiten wie möglich zu beleuchten. 🙂

Onlineshops

Kleidung und Co.

najoba
… eigentlich ist najoba ein Versand für Naturkosmetik doch sie verkaufen auch Mode für jeden Bereich sowie einige ausgewählte Lebensmittel. Von hier habe ich meine geliebten Sommersandalen. 🙂
Weiterhin versenden sie all ihre Waren mit DHL gogreen (das bedeutet der Versand ist CO2-neutral), betreiben ihr Server-Hosting mit Ökostrom und sind auch Öko zertifiziert.

Avocadostore
… ist ein bisschen wie Amazon oder Otto nur in Grün. Hier findet ihr für nahezu jeden Lebensbereich und auch für jedes Budget nachhaltige Kleidung. Egal ob Baby, Teenager, Frau oder Mann, für jeden ist etwas dabei. 🙂

mit Ecken und Kanten
… falls du diesen Shop noch nicht kennst, schau unbedingt einmal bei dem Interview vorbei, dass ich mit der Gründerin Jess führen durfte. 🙂 Als kurze Zusammenfassung zum Shop an sich: Hier bekommst du nachhaltig produzierte B-Ware für einen günstigeren Preis. Unter den Produkten befinden sich, Kosmetikartikel, Zero-Waste Produkte, sowie Kleidung und Büro-Artikel. Stöbere am besten selbst einmal! 🙂

Original Unverpackt
Wer keinen Unverpackt laden in der Nähe hat, kann hier einige Produkte finden die ihm schonmal ein bisschen näher an ein Verpackungsarmes und nachhaltiges Leben bringen. 🙂

sirplus
Hier findest du zwar keine unverpackten Dinge, dafür kannst du aber zum Lebensmittelretter werden! 🙂
Bei Surplus kann man Lebensmittel kaufen, die schon über dem Mindesthaltbarkeisdatum sind zu einem extrem vergünstigten Preis! Ab 30 EUR ist der Versand sogar kostenlos. Und auch wenn hier nicht alles bio und unverpackt ist, macht es durchaus Sinn hier zu bestellen, da die Lebensmittel ansonsten nur weggeworfen werden würden. Und das wäre am Ende auch nur eine unnötige Ressourcenverschwendung.

Bücher und Zeitungen kaufen

medimops – meine erste Anlaufstelle, wenn es um Bücher geht ist diese Webseite, denn hier bekommt man nahezu jedes Buch gebraucht. Du kannst wählen welchen Zustand die Bücher haben sollen und nach meiner Erfahrung sind selbst die als „akzeptabel“ deklarierten Bücher meistens noch top in Schuss. So kann man Ressourcen sparen und dennoch das (von mir) geliebte „Buchfeeling“ beibehalten.

ecobookstore
Müssen es doch einmal neue Bücher sein (z.B. Fachliteratur) dann bestelle ich mittlerweile alles bei ecobookstore. Egal ob als richtiges Buch oder doch lieber als digitales E-Book, hier findest du alles was es auch sonst bei Amazon oder deinem örtlichen Buchhandel gibt, versandkostenfrei.
Und das besondere an dieser Seite ist, wenn man hier einkauft unterstützt man automatisch die Rettet den Regenwald e.V. Initiative. Jeden Monat spendet Ecobookstore einen Betrag (je nachdem wie viele Bücher monatlich verkauft wurden). Monatlich kommen bisher immer um die 300 EUR zusammen. Woher ich das weiß? Der ecobookstore stellt hier seine Spendenbelege zur Verfügung, man kann also sicher sein, dass man auf jeden Fall etwas gutes tut, wenn man auf dieser Webseite bestellt. 🙂

readly App
Diese App ist wirklich der Kracher für alle Zeitschriftenliebhaber. Hier kannst du nämlich für nur 10 EUR im Monat so viele Zeitschriften und Magazine lesen wie du nur möchtest. Dabei wird wirklich jeder Bereich abgedeckt. Egal ob Wissenschaftlich, Elektronik, Mode, Kochen oder Spiritualität hier findest du einige der bekanntesten Zeitschriften auf einem Blick inklusive aller bisher erschienenen Ausgaben. 🙂
Genauso wie z.B. Auch bei Netflix, kannst du dich in dein Abo mit Freunden oder deiner Familie rein teilen. Bis zu 5 Personen können ein Konto nutzen, man bezahlt also im besten Fall nur 2 EUR im Monat und hat eine Vielzahl an Zeitschriften jederzeit zur Verfügung.
Und das alles ohne einen Zentimeter Papier zu verbrauchen!

Hygieneartikel

smoothpanda
Mir ist bewusst, dass bei weitem noch nicht jeder einen Unverpackt Laden in der Nähe hat. Vieles kann man auch in Papier kaufen doch ein Produkt, dass ich noch nirgends so gesehen habe ist Toilettenpapier (und größtenteils auch Taschentücher).
Dich hier haben wir die „ultimative“ und nachhaltigste Lösung und zwar die Hygieneartikel von smoothpanda. Hier kannst du ungebleichtes Toilettenpapier und Taschentücher aus Bambus bestellen, welche in einem Pappkarton angeliefert werden.
Wenn man gleich mehrere Packungen bestellt (man kann sich auch mit Freunden oder Nachbarn reinteilen), dann spart man auch wieder an der Umweltverschmutzung durch Transport. 🙂

Ruby Cup
Falls du noch keine Menstruationstasse hast, solltest du dir vielleicht einmal den Ruby Cup genauer ansehen.
Das schöne an diesem UNternehmen ist, dass für jeden gekauften Ruby Cup ein weiterer einem Mädchen aus einem Entwicklungsland geschenkt wird.
Man tut also direkt auf mehrere Arten etwas Gutes. ❤
Mehr zum Ruby Cup erfährst du auch hier.

(Dieses Produkt habe ich selbst noch nicht getestet!)

Ecofemme
Diese Firma macht im Grunde dasselbe wie Ruby Cup allerdings mit Stoffbinden anstatt Menstruationstassen.
Ich selber benutze aktuell keine Binden, habe allerdings auch von diesem Projekt bisher nur Gutes gehört.
Leider wurde die Webseite von ecofemme am 10.5.2018 gehackt, deshalb ist der Bestellprozess im Moment etwas umständlicher (aber dennoch wert!).
Du findest die Produkte hier, und kannst über die Email Adresse: order@ecofemme.org deine Bestellung aufgeben. Oder du bestellst bei Mondblüte.

(Auch hier gilt, dieses Produkt und auch die angegebenen Webseiten habe ich noch nicht getestet!)

Dokumentationen

Cowspiracy (2014)

Eartlings (2005)

Sustainable (2016)

Hope for All (2016)

YouTube

Sustainably Vegan
Auf diesem Kanal findest du unheimlich viele Rezepte zum Thema selbstgemachte Kosmetik und Veganer Essen. Außerdem auch wie du in das Zero waste Leben einsteigen kannst, welche Alternativen man so hat und was man im allgemeinen tun kann. Vielleicht wichtig zu wissen, die Videos sind auf Englisch.

DariaDaria
Hier findest du zu den unterschiedlichsten Themen viele verschiedene Videos. Mal geht es um Zero waste Rezepte wie Waschmittel selber machen, dann um Minimalismus oder über Mythen und Fakten zum Thema Verpackungen und Co. Also eine bunte Vielfalt!
Madeleine oder auch Daria, teilt alles mögliche aus ihrem Leben. Ich finde sie unglaublich authentisch und höre auch  besonders gerne ihren Podcast A Mindful Mess.
(Auch die liebe Jess von mit Ecken und Kanten hat Dariadaria empfohlen, wie du hier hören kannst. 🙂 )

Buchempfehlungen

Zero Waste von Shia Su

Selber machen statt kaufen (Küche) + (Haut und Haar) – Smarticular

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie – Smarticular

Geh Raus! Deine Stadt ist essbar – Smarticular

Naturalista – Xochi Balfour

Meine grüne Speisekammer – Karoline Jönsson

Vegan Guide – Patrick Bolk

Ich hoffe ich konnte dir mit dieser kleinen Übersicht ein paar neue Inspirationsquellen für deine eigenen Ressourcen geben. 🙂
Sicherlich gibt es noch viele, viele andere Blogs, Webseiten, Bücher und Co. die helfen einen Einstieg und Informationen zu diesem Thema zu finden. Wenn du noch weitere Ressourcen kennst schreib sie mir gerne bzw. Als Kommentar und ich kann sie gegebenenfalls noch einfügen. 🙂

Wahrscheinlich aktualisiere ich die Seite auch immer mal wieder, denn ich lerne ja auch jeden Tag Neues kennen.
Um auf dem Laufenden zu bleiben folg mir am besten auf Instagram, dort teile ich immer alles wenn es etwas neues auf dem Blog gibt. 🙂

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag und alles Liebe ❤

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Meine Ressourcen – für ein nachhaltigeres Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s